Cold Water Challenge 2014

Cold Water Challenge 2014 - auch die Feuerwehr Wolfenbüttel wurde nominiert

Im Internet kursieren seit mehreren Wochen Videos von Einsatzkräften, die sich gegenseitig zur "Cold Water Challenge" nominieren- eine Veranstaltung, bei der die Männer und Frauen von Feuerwehr, THW und Hilfsorganisationen beweisen müssen, dass sie Spass verstehen und keine Angst vor der Berührung mit Wasser haben. Das bewiesen auch die Kameraden und Kameradinnen der Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Uwe Frobart und die Gruppenführerin Corinna Frobart fungierten als Moderatoren, während die Hauptakteure sich im Schlauchboot "auf dem Trockenen" befanden- dieser Zustand hielt nur kurz an, denn die Drehleiter-Besatzung hatte das Wenderohr schon vorbereitet. Falls folgte war nass und kalt- mit Hilfe des Rohrs wurden die Kameraden im Boot zum einen kräftig durchnässt, zum anderen sorgte der Wasserstrahl für die Bewegung des Wassergefährts über den Hof der Feuerwache. Diese Aktion diente auch dazu, weitere Feuerwehren zu nominieren: Harlingerode, Vorsfelde, Schöppenstedt und Quedlinburg wurden dazu aufgefordert, eine ähnliche Aktion auszuarbeiten. Bei Nichtdurchführung wird eine "Strafe" auferlegt- für einen guten Zweck. 50 Euro müssen an Paulinchen e.V. gespendet werden- bei dem Verein handelt es sich um eine Initiative für brandverletzte Kinder, die bundesweit tätig ist http://www.paulinchen.de/paulinchen-de.1.0.html

Zu bewundern ist das Video auf https://www.facebook.com/FeuerwehrWolfenbuettel, an dieser Stelle folgt es noch

 

 

 

 

Sonntag, 19. November 2017