Verkehrsunfall mit radioaktivem Stoff

Es ist Freitag der 20.06.14, im Stadtgebiet von Wolfenbüttel kommt es in den frühen Abendstunden zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen und verletzter Person.

Dies ist soweit nicht ungewöhnlich.

Jedoch hat eines der Fahrzeuge eine Gefahrgutkennzeichnung. Es handelt sich bei einem der beteiligten Fahrzeug um einen  Transporter mit radioaktiver Beladung.

Mit dieser Übungslage sah sich die 1.Gruppe des 1.Zuges von der Freiwilligen Feuerwehr Wolfenbüttel um Gruppenführer Jan Lange konfrontiert.

Weiterlesen: Verkehrsunfall mit radioaktivem Stoff

Unwetter im Stadtgebiet

Wolfenbüttel. Das Unwetter ist durch Wolfenbüttel gezogen. Wassermassen aus dem Himmel sorgten für ein regelrechtes Chaos auf den Straßen, aber auch in vielen Häusern. Die Feuerwehr Wolfenbüttel war in Alarmbereitschaft und arbeitete nach Auskunft der Leitstelle Braunschweig mehrere Einsätze zeitgleich ab.

In der Ilsenburger Straße und im Lilienweg pumpte die Feuerwehr die vollgelaufenen Keller von Häusern aus, ebenso kämpfte sie gegen eingelaufenes Wasser im Real-Markt in der Straße am Wasserwerk.

Weiterlesen: Unwetter im Stadtgebiet

Cold Water Challenge 2014

Cold Water Challenge 2014 - auch die Feuerwehr Wolfenbüttel wurde nominiert

Im Internet kursieren seit mehreren Wochen Videos von Einsatzkräften, die sich gegenseitig zur "Cold Water Challenge" nominieren- eine Veranstaltung, bei der die Männer und Frauen von Feuerwehr, THW und Hilfsorganisationen beweisen müssen, dass sie Spass verstehen und keine Angst vor der Berührung mit Wasser haben. Das bewiesen auch die Kameraden und Kameradinnen der Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel.

Weiterlesen: Cold Water Challenge 2014

Tag der Retter am 24.05.2014 ab 10 Uhr

Kurz nach 10 Uhr startete die Veranstaltung "Unsere Retter" auf dem Parkplatz der Lindenhalle- im Rahmen des 150. Bestehens der Feuerwehr Wolfenbüttel präsentierten sich auf dem Parkplatz an der Lindenhalle zahlreiche Organisationen, Einheiten und Aussteller: DLRG, Rettungsdienst (DRK), Johanniter, Polizei, THW, Fachzug "Spüren/Messen" und Gerätewagen-Gefahrgut Landkreis Wolfenbüttel, Drehleiter Feuerwehr Wolfenbüttel, Ortsfeuerwehr Linden mit HLF, Höhenrettungsgruppe Braunschweig, Hamburger Feuerwehrshop, Firma Schrader Brandschutz mit Drehleiter (FF Goslar) und Tanklöschfahrzeug (FF Schöppenstedt), @fire Internationaler Katastrophenschutz, Notfallseelsorge/Krisenintervention, Red Knights, Brandschutzmobil, Verkehrswacht und die Kinderfeuerwehr aus Warle. Weiterhin wurden Kindern noch Spielmöglichkeiten angeboten.

Weiterlesen: Tag der Retter am 24.05.2014 ab 10 Uhr

Aprilscherz - Gerätschaften werden nicht mit Löschkarren transportiert

Die Feuerwehr Wolfenbüttel besetzt zukünftig den als „KLK“  - Kleinlöschkarren – bezeichneten Wagen auch zukünftig nicht für Brände in der Innenstadt. Das von der Jugendfeuerwehr stammende Gefährt wurde nur für die Zwecke des Aprilscherzes ausgerüstet und präpariert. „Wir wollten mit dieser Aktion auch auf unser 150. Bestehen in diesem Jahr hinweisen und was für Aktionen wir starten“ so Ortsbrandmeister Hans-Jürgen Fuhrmann und sein Stellvertreter Uwe Frobart. Der Bollerwagen findet seinen Einsatz beim Zeltlager der Jugendfeuerwehren im Oderwald- hier wird er auch zum Transport von Löschgeräten genutzt. Zu besichtigen gibt es den „KLK“ natürlich trotzdem am 24. Mai, am „Tag der Retter“ am Parkplatz der Lindenhalle. Dort findet von 10 – 16 Uhr eine Ausstellung von Fahrzeugen und Geräten statt. Teilnehmen werden u.a. die Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei.

Foto und Text: Feuerwehr Wolfenbüttel Internetteam (st/hop)

Montag, 20. November 2017