Feuerwehr begrüßt die neue Rauchmelderpflicht

Die Wolfenbütteler Feuerwehr begrüßt die Rauchmelder-Pflicht in Wohnungen. „Rauchmelder retten Leben“, sagt Ortsbrandmeister Hans-Jürgen Fuhrmann.

„Seit 13. April sind Eigentümer dazu verpflichtet, die Warngeräte in Neubauten zu installieren. Für Häuser, die bereits bestehen, gibt es eine Übergangsfrist bis 2015.

Rauchmelder verhindern keine Brände, aber sie warnen rechtzeitig, sagt Fuhrmann. Die kleinen Geräte geben einen schrillen Alarmton ab, wenn sie mit Rauch in Kontakt kommen. Dadurch würden schlafende Bewohner geweckt. Nachbarn, die auf den Alarm aufmerksam würden, könnten die Feuerwehr verständigen.

Weiterlesen: Feuerwehr begrüßt die neue Rauchmelderpflicht

PKW Brand Schweigerstraße (E-Center)

Erneut wurden die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel am 04.04.2012 um 03:16 zu einem brennenden Fahrzeug alarmiert. An der Rückseite eines Einkaufsmarktes an der Schweigerstraße stand ein Lieferfahrzeug im Vollbrand, im überdachten Anlieferungsbereich des Lagers löste bereits die Sprinkleranlage aus.

Der Angriffstrupp des Tanklöschfahrzeugs nahm ein C-Rohr vor, der Angriffstrupp des Hilfeleistungslöschfahrzeug setzte zur Brandbekämpfung ein Schaumrohr ein.

Weitere Fotos sind in den Einsatzberichten oder der Bildergallerie zu finden

Fotos und Text: Feuerwehr Wolfenbüttel (st/sd/tc)

Frische Farbe für die Örtliche Einsatzleitung

Ganz neue Wege geht ab heute dem 1.April 2012 die Örtliche Einsatzleitung (ÖEL) der Feuerwehr Wolfenbüttel. Schon seit geraumer Zeit gibt es an größeren Einsatzstellen immer wieder das gleiche Problem. „Wo finde ich denn die Einsatzleitung?“ Ist sehr häufig die Frage von nachrückenden Feuerwehren, Hilfsorganisationen sowie der Presse. Da ja bekanntermaßen sämtliche Feuerwehrfahrzeuge rot mit blauen Lichtern auf dem Dach sind, ist es oft ein regelrechtes Durchfragen bis man die Einsatzleitung dann gefunden hat.

Deshalb hat sich die ÖEL zu einem neuen und mutigen Schritt entschieden.

Das Motto: „Wir machen einfach das selbe in grün!“

Und so wurde am gestrigen Tage bis spät in die Nacht fleißig Die Lackpistole geschwungen.

Auf dem Bild ist das frisch lackierte Ergebnis der liebevollen Arbeit der ÖEL zu sehen.

Sicherlich wird es erstmal etwas ungewohnt sein, so ein grünes Feuerwehrauto. Aber der Erfolg wird sich bei dem nächsten Großschadensereignis zeigen, wenn die Antwort auf die oben genannte Frage „Das grüne Fahrzeug ist die Einsatzleitung“ lautet.

 

Die Feuerwehr Wolfenbüttel bedankt sich bei allen beteiligten Kameraden für die geleistete Arbeit.

Foto und Text: Feuerwehr Wolfenbüttel (L.Irpa)

Verkehrsunfall mit Gefahrstoffen

In den Nachmittagsstunden verunglückte kurz hinter Mattierzoll auf der Bundesstraße 79 ein mit verschiedenen Gefahrgütern beladener Sattelzug und prallte in den Straßengraben. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte ließen über die Integrierte Regionalleitstelle BS/PE/WF eine Erhöhung des Alarmstichworts vornehmen. Es wurde Alarm für die Gefahrguteinheit Schöppenstedt/Asse gegeben. Die Örtlichen Einsatzleitungen (ÖEL) der beiden Samtgemeinden postierten sich am Bereitstellungsraum Mattierzoll.

Weiterlesen: Verkehrsunfall mit Gefahrstoffen

Einsatzreiche Woche

Während es mit einem Einsatz am Montag vergleichsweise ruhig war- es brannte abends lediglich ein Müllbehälter an der Grüssauer Straße – fing am Dienstag mit der ersten Alarmierung um 07:52 Uhr eine ganze Serie von Einsätzen ein.

Eine hilflose Person hinter verschlossener Tür an der Zickerickstraße rief Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes auf den Plan.

Rund zwei Stunden später löste die Brandmeldeanlage der Bibliothek aus. Die Kräfte des Tagesalarmkreis wurden erneut alarmiert und besetzten das Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25).

Kaum wieder eingerückt, es war 10:33 Uhr, waren sie bei einer Ölspur an der Salzdahlumer Straße erforderlich. 5 Feuerwehrleute waren mit dem Fahrzeug des Brandmeister vom Dienst (BvD) und dem Gerätewagen-Öl (GW-Öl) unterwegs und streuten die Ölspur ab.

Im Anschluss galt es an der Elbinger Straße eine weitere Ölspur abzustreuen.

Um 13:39 Uhr alarmierte die Integrierte Regionalleitstelle (IRLS) erneut zu einer Ölspur. Dieses Mal an der Ludwig-Richter-Straße. Auch dort wurde der GW-Öl eingesetzt, um die Gefahrenstelle zu beseitigen. 7 Feuerwehrleute waren dazu im Einsatz.

Weiterlesen: Einsatzreiche Woche

Montag, 20. November 2017