zurück Übersicht vor
Einsatzart: Verkehrsunfall
Kurzbericht: PKW in Graben
Einsatzort: A395 WF-Süd -> Flöthe
Alarmierung :

am 17.12.2016 um 10:03 Uhr

Fahrzeuge am Einsatzort:
21-48-1 (HLF 20/16)
21-52-1 (RW 2)
21-10-1 (KdoW-BvD)
21-00-1 (Feuerwache, Funk)

Einsatzbericht:

Erneuter Verkehrsunfall - Feuerwehr rückte wieder auf die Autobahn 395 aus - Notruf erreichte die Leitstelle auf nicht alltägliche Weise

Wieder wurden Einheiten des Rettungsdienstes und der Feuerwehr Wolfenbüttel zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn 395 alarmiert. Hinter der Abfahrt Wolfenbüttel Süd verunglückte ein Mercedes, drehte sich und landete im Graben. Zwei Fahrzeuginsassen zogen sich dabei Verletzungen zu, aufgrund der zahlreichen Sicherheitseinrichtungen in diesem neueren Fahrzeug jedoch nicht schwerer Art. Der Notruf erreichte die Integrierte Regionalleitstelle (IRLS) auf eine im Moment noch nicht alltägliche Weise: Der Mercedes war mit einem automatischen Notrufsystem "eCall" ausgestattet, dass bei bestimmten Schäden einen automatischen Notruf aussendet, der dann bei einer Sicherheitszentrale landet. Diese leiten den Anruf dann weiter an die zuständige Leitstelle. Ab 2018 soll diese Einrichtung in allen Neuwagen Pflicht werden.

Text: Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit (St) / Fotos: Jkb

Verkehrsunfall vom 17.12.2016  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2016)Verkehrsunfall vom 17.12.2016  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2016)Verkehrsunfall vom 17.12.2016  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2016)Verkehrsunfall vom 17.12.2016  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2016)
Samstag, 18. November 2017