zurück Übersicht vor
Einsatzart: Brandeinsatz
Kurzbericht: Feuer in Abrisshaus
Einsatzort: Bahnhof
Alarmierung :

am 27.02.2017 um 14:35 Uhr

Fahrzeuge am Einsatzort:
21-29-1 (TLF 16/25)
21-23-1 (TLF 16/25)
21-48-1 (HLF 20/16)
21-30-1 (DLK 23/12)
21-10-1 (KdoW-BvD)
21-01-99 (KdoW StBM)
Pressesprecher Feuerwehr Wolfenbüttel

Einsatzbericht:

Feuer im Abrisshaus

Aus bisher noch ungeklärten Gründen kam es am Montag den 27.02.2017 gegen 14:30 zu einem  Feuer in einem Haus, in der Nähe des Kulturbahnhofes in, Wolfenbüttel. Dieses baufällige Fachwerkhaus stand schon seit vielen Jahren leer. Es wurde von mehreren Anrufern gemeldet, dass sie Personen in dem Gebäude gesehen hatten. Daher wurde von der Leitstelle in Braunschweig sofort das Alarmstichwort auf „F2ML - Feuer mit Menschenleben in Gefahr“ erhöht.

Die ersten Feuerwehrkräfte trafen kurz nach der Alarmierung an der Einsatzstelle ein und erkannten gleich das Feuer im Obergeschoß welches bereits begann auf das Dach überzugreifen. Nach der ersten Erkundung durch Einsatzleiter Sven Dost, konnte der Verdacht auf Personen im Gebäude nicht bestätigt werden. Es konnte daher gleich mit der Brandbekämpfung begonnen werden. Es wurde sofort ein C-Rohr vom Angriffstrupp des ersten Tanklöschfahrzeuges (TLF 1) vorgenommen. Dies erfolgte unter Atemschutz. Die kurz danach eingetroffenen Einsatzkräfte von Drehleiter und Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) brachten das Wenderohr der Drehleiter in Stellung und bauten eine Wasserversorgung auf. Letztes wurde später noch durch die Kameraden des nachrückenden TLF 2 unterstützt. Außerdem wurden zwei weitere Atemschutztrupps auf Abruf gestellt.

Der Brandherd konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Wie sich herausstelle brannten hier Matratzen und Decken eines „Nachtlagers“. Ein größeres Übergreifen der Flammen auf das Dach konnte verhindert werden. Das Wenderohr wurde für die Nachlöscharbeiten genutzt und die weiteren Atemschutztrupps kamen nicht mehr zum Einsatz. Weiter wurden noch eine Wärmebildkamera und eine Motorsäge für die Nachlöscharbeiten am Dach eingesetzt.

Mit am Einsatzort waren ebenfalls der Stadtbrandmeister, der Rettungsdienst mit einem und die Polizei mit zwei Fahrzeugen.  Die Ermittlungen wie es zum Ausbruch dieses Brandes kam wurden seitens der Tatortgruppe der Polizei aufgenommen.

Text: Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit (Hop) / Fotos: Feuerwehr Wolfenbüttel

Brandeinsatz vom 27.02.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)Brandeinsatz vom 27.02.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)Brandeinsatz vom 27.02.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)Brandeinsatz vom 27.02.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)
Brandeinsatz vom 27.02.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)Brandeinsatz vom 27.02.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)Brandeinsatz vom 27.02.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)Brandeinsatz vom 27.02.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)
Brandeinsatz vom 27.02.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)Brandeinsatz vom 27.02.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)Brandeinsatz vom 27.02.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)Brandeinsatz vom 27.02.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)
Freitag, 24. November 2017