zurück Übersicht vor
Einsatzart: Verkehrsunfall
Kurzbericht: Verkehrsunfall mit verletzten Personen
Einsatzort: Grüssauer Straße
Alarmierung :

am 12.03.2017 um 15:54 Uhr

Fahrzeuge am Einsatzort:
21-48-1 (HLF 20/16)
21-52-1 (RW 2)
21-10-1 (KdoW-BvD)
21-00-1 (Feuerwache, Funk)
Pressesprecher Feuerwehr Wolfenbüttel

Einsatzbericht:

Fahrzeug überschlug sich - Zwei Personen verletzt

Am sonnigen Sonntagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall im Stadtgebiet Wolfenbüttel. An der Kreuzung  Grüssauer Straße / Elbinger Straße /Königsberger Straße waren zwei Fahrzeuge, ein VW Tiguan und Ford Ka, miteinander Kollidiert. Der Tiguan überschlug sich hierbei und kam auf der Elbinger Straße zum Liegen. Die beiden Fahrzeuginsassen konnten sich noch vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befreien. Sie wurden vom als  Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus verbracht.

Die Feuerwehr war mit dem Rüstzug (Hilfeleistungslöschfahrzeug, Rüstwagen und Kommandowagen) am Einsatzort. Sie sicherten die Unfallstelle ab und beseitigten anschließend das weit verstreute Trümmerfeld. Außerdem wurden auslaufende Betriebsstoffe abgestreut.  Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren wurden sie von einem Abschleppunternehmen abgeholt. 

Es befanden sich  der schon erwähnte Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt an der Unfallstelle. Ebenfalls war die Polizei aus Wolfenbüttel mit vor Ort.

Text: Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit (Hop) Fotos: Ls

Verkehrsunfall vom 12.03.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)Verkehrsunfall vom 12.03.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)Verkehrsunfall vom 12.03.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)Verkehrsunfall vom 12.03.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)
Verkehrsunfall vom 12.03.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)Verkehrsunfall vom 12.03.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)Verkehrsunfall vom 12.03.2017  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2017)
Sonntag, 19. November 2017