Übersicht vor
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Kurzbericht: Verkehrsunfall, PKW gegen Baum
Einsatzort: L495 Adersheim -> A395 AS WF-Süd
Alarmierung :

am 28.01.2013 um 15:17 Uhr

Fahrzeuge am Einsatzort:
21-48-1 (HLF 20/16)
21-52-1 (RW 2)
21-11-99 (ELW-ÖEL)
21-10-1 (KdoW-BvD)

Einsatzbericht:

Ein Autofahrer verunglückte am Montagnachmittag auf der Landesstraße 495 und verletzte sich dabei schwer. Sein Fahrzeug prallte gegen einen Baum am Fahrbahnrand. Der Mann befuhr mit seinem Wagen die Strecke in Richtung Adersheim und verunfallte alleine beteiligt kurz hinter der Autobahnabfahrt Wolfenbüttel-Süd. Der verletzte Mann befand sich noch im Fahrzeug und galt als eingeklemmt.

Die Integrierte Regionalleitstelle (IRLS) löste Alarm nach dem Stichwort "Verkehrsunfall, eingeklemmte Person" (VU3) für die Ortsfeuerwehr Adersheim, Rüstzug Wolfenbüttel, Örtliche Einsatzleitung sowie für den Rettungsdienst aus. Kurze Zeit nach der Alarmierung befanden sich die ersten Feuerwehrfahrzeuge auf dem Weg zum Unfallort. Mit dem Eintreffen der Ortsfeuerwehr Adersheim und dem Brandmeister vom Dienst (BvD) konnte dann die erste genaue Rückmeldung an die IRLS gegeben werden. Der verletzte Mann im verunglückten Opel war bei Bewusstsein, jedoch konnte er sein Auto nicht aus eigener Kraft verlassen. Das Dach war auf der Fahrerseite eingedrückt, die Fahrertür verkeilt.

Ein weiterer Rettungswagen wurde nachgefordert, ein Ersthelfer verletzte sich bei der Betreuung des Autofahrers leicht. Nachdem der Rettungsdienst mit einem RTW und einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) vor Ort waren, wurde der Verletzte untersucht und behandelt. Parallel hierzu wurde von der Besatzung des Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) und des Rüstwagen (RW) aus Wolfenbüttel die technische Rettung vorbereitet. Der Schnellangriffsschlauch des HLF lag in Bereitschaft, falls es bei dem beschädigten Auto zu einem Feuer kommen sollte. Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Adersheim sicherten die Einsatzstelle ab. Rettungsdienstlich ausgebildetes Personal der Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel unterstützte die Mitarbeiter des Deutschen-Roten-Kreuz bei der Versorgung des Mannes. Vor Ort befand sich auch Personal der ÖEL mit ihrem Einsatzleitwagen (ELW).

Zunächst wurde die technische Rettung aufgrund der massiven Beschädigung des Fahrzeuges in Erwägung gezogen worden, es stellte sich doch heraus das der Patient ohne den Einsatz von hydraulischem Gerät aus seinem Fahrzeug gerettet werden konnte. Hierzu wurde die Fahrertür aufgedrückt, so dass ein weiterer Zugang zum Mann möglich war, bislang erfolgte die Versorgung durch die Notärztin von der Beifahrertür aus. Auch die zunächst als eingeklemmt geltenden Beine konnten ohne technisches Gerät befreit werden. Nachdem der verletzte Autofahrer für die Rettung aus dem Fahrzeug behandelt wurde, begannen die Arbeiten, ihn mit einem sogenannten "Spineboard" - dabei handelt es sich um ein Rettungsbrett, auf das der Patient gelegt werden kann und eine achsengerechte Rettung ohne Schädigung möglich ist -, von seinem Fahrersitz aus dem Auto zu befreien. Hierzu unterstützte das Personal der Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel sowie die Besatzung des zweiten RTW, der Verletzte wurde auf die Fahrtrage des RTW gelegt und in diesem weiterbehandelt.

Zwischenzeitlich begannen die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle. HLF und RW-Besatzung verlasteten die hydraulischen Rettungsgeräte, die auf einem Ablageplatz nahe dem Unfallfahrzeug postiert wurden. Die Fahrzeuge des Rüstzugs Wolfenbüttel konnten dann einrücken, ebenso der zweite RTW. Die Ortsfeuerwehr Adersheim blieb noch bis zur Bergung des Opel an der L495 vor Ort.

An der Unfallstelle tätig waren auch Polizeibeamte des Polizeikommissariat Wolfenbüttel sowie der Brandabschnittsleiter West, Jörg Koglin. 

Text: Feuerwehr Wolfenbüttel Internet-Team (st) / Fotos: hop / st

weiteres Bildmaterial Homepage der FFW Adersheim: 

http://www.ffw-adersheim.de/galerie/einsatzbilder/verkehrsunfall-l495-28-01-2013/#

Technische Hilfeleistung vom 28.01.2013  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2013)Technische Hilfeleistung vom 28.01.2013  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2013)Technische Hilfeleistung vom 28.01.2013  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2013)Technische Hilfeleistung vom 28.01.2013  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2013)
Technische Hilfeleistung vom 28.01.2013  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2013)
Montag, 16. Juli 2018