Übersicht vor
Einsatzart: Brandeinsatz
Kurzbericht: ausgelöster Heimrauchmelder (Essen angebrannt)
Einsatzort: Ravensberger Straße
Alarmierung :

am 19.07.2013 um 18:56 Uhr

Fahrzeuge am Einsatzort:
21-29-1 (TLF 16/25)
21-48-1 (HLF 20/16)
21-30-1 (DLK 23/12)
21-10-1 (KdoW-BvD)
21-00-1 (Feuerwache, Funk)

Einsatzbericht:

Ein ausgelöster Rauchmelder schreckte die Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Ravensberger Straße auf. Die Anwohnerin öffnete nicht auf das Klingeln und Brandgeruch war deutlich wahrnehmbar. Die Feuerwehr wurde informiert. Bereits durch Ausbildungsdienst in der Wache anwesende Feuerwehrleute besetzten umgehend das Tanklöschfahrzeug (TLF) und die Drehleiter (DLK), ebenfalls rückte der Brandmeister vom Dienst (BvD) mit aus. Weiteres Personal rückte später mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) nach. Der Angriffstrupp des TLF ging mit Kleinlöschgerät zur Wohnung und öffnete die Tür gewaltsam. Ein Löschangriff wurde vorbereitet. Die zwei Feuerwehrleute, ausgerüstet mit schwerem Atemschutz, nahmen das Essen vom Herd und beseitigten somit die Gefahr. Die Bewohnerin war glücklicherweise nicht zuhause. Ein Hochleistungslüfter wurde aufgestellt, um die Wohnung vom Rauch zu befreien. Vorsorglich war auch ein Rettungswagen (RTW) mit an der Einsatzstelle, die Besatzung brauchte jedoch nicht tätig werden, es gab keine Verletzten zu versorgen. 

Text. Feuerwehr Wolfenbüttel Internet-Team (st)

Dienstag, 23. Oktober 2018