Übersicht vor
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Kurzbericht: Rettungsdienst-Unterstützung
Einsatzort: Ernst-Moritz-Arndt-Straße
Alarmierung :

am 18.08.2013 um 15:26 Uhr

Fahrzeuge am Einsatzort:
21-43-1 (LF 10)
21-10-1 (KdoW-BvD)
21-00-1 (Feuerwache, Funk)
BF BS Kran + WLF + Führungsdienst

Einsatzbericht:

Bereits zur zweiten Unterstützung von Rettungsdienst-Einheiten rückten die Feuerwehrleute der Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel am Sonntagnachmittag aus. Nachdem mit Hilfe der Drehleiter ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Rosenwall gerettet werden konnte, galt es auch bei diesem Einsatz zunächst, dem Rettungsdienst durch Trageunterstützung zur Hilfe zu kommen. Zum Transport des Patienten war bereits der beim DRK-Rettungsdienst vorgehaltene Spezial-Krankenwagen (KTW) alarmiert, der in der Lage dazu ist, eine breitere Fahrtrage aufzunehmen. Gemeinsam mit dem Brandmeister vom Dienst (BvD), der KTW-Besatzung und die des  Löschgruppenfahrzeugs (LF) wurden die Gegebenheiten an der Einsatzstelle in Augenschein genommen. Ein Transport des Patienten durch den Treppenraum wäre zu risikoreich gewesen, eine Aufstellfläche für die Drehleiter stand u.a. aufgrund der baulichen Substanz um das Wohnhaus nicht zur Verfügung. Daher entschied sich der Einsatzleiter, sich zunächst mit einem Führungsdienst der Berufsfeuerwehr (BF) Braunschweig abzusprechen, ob und inwieweit der Kran eingesetzt werden könne.  Nach dem Eintreffen des C-Dienstes der BF Braunschweig wurde entschieden, neben dem Feuerwehrkran zusätzlich auch die Höhenrettungsgruppe der Braunschweiger Feuerwehr zu alarmieren, weiterhin den Schwerlast-Rettungswagen (RTW), damit eine optimale Rettung des Mannes aus dem Haus erfolgen konnte. Der BvD nahm die Einheiten aus Braunschweig an der Autobahnabfahrt in Empfang und geleitete den Tross in die benachbarte Wohnsiedlung. Dort angekommen, begannen die umfangreichen Rettungsmaßnahmen. Die Höhenrettungskräfte rüsteten sich aus, der Kran wurde in Stellung gebracht. Auf einer speziellen Schleifkorbtrage wurde der Mann schliesslich aus dem Fenster gerettet, eskortiert von einem Feuerwehrmann, der an das Kranseil eingehängt war. Nachdem der Patient sicher auf dem Erdboden angekommen war, konnte er mit einem RTW in ein Klinikum transportiert werden. (wird noch vervollständigt)

Text: Feuerwehr Wolfenbüttel Internet-Team (st) / Fotos: ja/eh

Technische Hilfeleistung vom 18.08.2013  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2013)Technische Hilfeleistung vom 18.08.2013  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2013)Technische Hilfeleistung vom 18.08.2013  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2013)Technische Hilfeleistung vom 18.08.2013  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2013)
Technische Hilfeleistung vom 18.08.2013  |  (C) Feuerwehr Wolfenbüttel (2013)
Donnerstag, 18. Oktober 2018